Der Hund

Dass der Hund und ich mal so nah miteinander sein könnten, hätte ich nach den ersten Wochen nie zu träumen gewagt. Es ist mir fast ein bisschen unheimlich, wenn ich abends schlafen gehe und weiß, dass ich noch maximal fünf Minuten warten muss, bis sie – meist mit einem Spielzeug oder einem Knochen im Maul – kommt und sich auf ihren Platz neben mein Bett legt. Es ist mir auch fast ein bisschen unheimlich, dass sie sofort reagiert, wenn ich irgendwas sage. Dass sie jeden Schritt, den ich tue, beäugt und genau aufpasst, was ich wo mache. Dass sie sich beim Gassi umdreht und schaut, wo ich bin und ob ich auch wirklich komme. Und es ist mir unheimlich, dass sie so extrem auf mich fixiert ist, erst recht, wenn andere Leute da sind. Da kann man sich wirklich bald wie eine Hunde-Mama fühlen. Aufgrund dieser Nähe kann ich es irgendwie sehr gut verschmerzen, dass sie andere Hunde immer noch nicht mag, wenn sie an der Leine ist und dass sie böse werden kann, wenn man ihr was zu essen wegnehmen will (ungeachtet der Tatsache, ob es vielleicht was Schädliches ist). Dieser Hund ist ein Kind! Und es ist über alle Maßen brav. Umso mehr freue ich mich, dass sie seit dem Einzug in die neue Wohnung ein unglaublich weiches, schönes Fell bekommen hat und noch bei langen Spaziergängen im Feld noch leichtfüßiger über die Wiesen springt als sonst. Wie es werden wird, wenn ich irgendwann mal ganztags arbeiten muss – daran denke ich lieber nicht.

Advertisements

Noch mehr Makro!

Ich will hier wirklich niemanden mit Fotos aus Flora und Fauna langweilen, aber die neue Kamera macht einfach so viel Spaß! Das soll es dann aber auch gewesen. Noch zwei Bilderchen. Heute in Biebertal geknipst:

Gänseblume

Gänseblume

1104_13

Wir üben Makro!

Blumen bewegen sich nicht – jedenfalls nicht so schnell wie Marienkäfer. Aus diesem Grund habe ich gestern noch einmal mit der Makro-Einstellung rumgespielt. Zu 100% zufrieden bin ich noch nicht, aber ich nähere mich langsam dem, wo ich mal hin will!

Ein Tick näher ran wäre sicher noch möglich gewesen....

Ein Tick näher ran wäre sicher noch möglich gewesen....

So wie hier zum Beispiel..

So wie hier zum Beispiel..

Das hier finde ich deswegen gelungen, weil es so aussieht, als ob eine für die anderen spricht. Quasi wie in einer Gewerkschaft!

Das hier finde ich deswegen gelungen, weil es so aussieht, als ob eine für die anderen spricht. Quasi wie in einer Gewerkschaft!

Grün ist auch hübsch...da fehlt nur ein bisschen Licht..

Grün ist auch hübsch...da fehlt nur ein bisschen Licht..

Schade, dass die noch nicht auf ist..

Schade, dass die noch nicht auf ist..

Kein Makro..

Kein Makro..

Höchstens ein Makro-Knochenklauer..

Höchstens ein Makro-Knochenklauer..

1004_13

Sonnenanbeter!

Sonnenanbeter!

Und zum Schluss noch ein "Nein, ich bin nicht schwanger"-SUPERmakro!

Und zum Schluss noch ein "Nein, ich bin nicht schwanger"-SUPERmakro!

Spaziergang im Grünen

Eigentlich dachte ich nicht, dass ich immer neue Motive finden würde, denn ich laufe mit Nena jeden Tag die wirklich exakte Strecke. Aber man glaubt es kaum, ein bisschen was Neues habe ich doch noch gefunden! Zu Beginn eine kleine Marienkäfer-Serie:

0904_2

0904_03

0904_07

0904_06

Und Nena war natürlich auch wieder mit und hat mich wieder mal fies ausgetrickst:

0904_10

Sie kommt näher….

0904_09

…immer näher und näher…

0904_08

…nur, um dann schnurstracks an mir vorbeizulaufen…

0904_12

..und tschüss!

0904_11Hast Du gerufen? Oder war es….

0904_13…doch der Osterhase?

ze easterhazies

Ich habe doch eben tatsächlich gleich DREI Osterhasen gesehen! Das muss ein Irrtum gewesen sein. Aber so schön, wie sie sich versteckt haben, glaube ich jetzt mal dran. Angst vor dem Hund hatten sie aber keine, das ist für mich DER Beweis. Bitte sehr:

schatten

Mein Schatten und ich suchen den Osterhasen!

Hier könnte er doch sein..komm raus!

Hier könnte er doch sein..komm raus!

Ha! Erwischt!

Ha! Erwischt!

Da ist ja noch einer!

Da ist ja noch einer!

Und hier versteckt sich Nummer drei. Gibt wohl viel zu tun, dieses Jahr!

Und hier versteckt sich Nummer drei. Gibt wohl viel zu tun dieses Jahr!

Nur Nena will wohl keine Eier!

r Nena wäre wohl auch gern einer, die Ohren stimmen schon mal.

 

Doch Nena, der falsche Hase, ist schon enttarnt. Meister Lampe weiß Bescheid!

Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts...aber ich muss schnell weg!

Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts…aber ich muss schnell weg!

Zur Entspannung wieder eine glockende Oster!

Zur Entspannung wieder eine glockende Oster!

Mit Nena den Frühling im Feld genießen!

Mit Nena in Wald und Wiesen unterwegs zu sein, ist immer wieder schön. Heute hatte ich zum Glück die Kamera dabei und Nena bei ihrem Spazier- und Planschgang fotografisch begleitet. Ob Nena wirklich das dachte, was ich ihr ins Maul gelegt habe, ist natürlich fraglich. Ich habe mich jedenfalls köstlich amüsiert.

Ich bin dann mal weg und ab ins Wasser und auf die andere Seite

"Ich bin dann mal weg" und ab ins Wasser und auf die andere Seite

"Ich bin drüben und hab was im Aaaauuuugeeee.."

"Ich bin drüben und hab was im Aaaauuuugeeee.."

"Da war doch was?!?!?"

"Da war doch was?!?!?"

"Ich trau mich, ich trau mich, ich trau mich!!!"
Ich trau mich, ich trau mich, ich trau mich!!!“
"Diese doofen Hühner..."

"Diese doofen Hühner..."

"Ich krieg Eeeeuuucch.."

"Ich krieg Eeeeuuucch.."

"Halt! Bleib sofort stehen, du kleine Maus!"

"Halt! Bleib sofort stehen, du kleine Maus!"

"Genug geschnüffelt, schnell wieder rüber"

"Genug geschnüffelt, schnell wieder rüber"

"Maaaaaaami, ich komm nicht mehr rüber, ich hab Aaaangst!"

"Maaaaaaami, ich komm nicht mehr rüber, ich hab Aaaangst!"

"Ich muss weg!"

"Ich muss weg!"

Und zum Abschluss noch etwas zur frühlingshaften Entspannung. Es geht doch nichts über Farben und Formen des Frühlings!

Blumen

Die Oster glocken!

Der Frühling kommt!

Der Frühling kommt!