Darm 2.0: Tag 17

Ich bin heute etwas unvorbereitet, was das Mittagessen. Ich habe nichts gekocht und auch noch keinen Plan, was ich essen werde. Da auf meinem Ernährungsplan nur ein einziger Salat draufsteht und ich hier im Büro nix kochen kann, wird es wohl der Salat. Diesen habe ich bereits mehrere Male gegessen und ich möchte nicht leugnen, dass er mir inzwischen ein bisschen zu den Ohren raushängt. Da ich später ja noch zum Sport gehe, cheate ich ein bisschen und haue mir 15 Gramm Thunfisch auf den Salat. Fisch darf ich ja wieder. Ich freue mich, wenn ich morgen endlich meinen neuen Ernährungsplan bekomme.

Ich hoffe dann auch, dass sich die Zahl der Shakes reduziert. Ernsthaft, ich kriege dieses Zeug nicht mehr runter. Es ist ab!artig!. Inzwischen auch ganz egal, ob Kohle-Aktiv-Pulver drin ist oder nicht. Am Abend mache ich den großen Fehler und mische das Pulver erstmals mit ungesüßter Sojamilch. Es schmeckt so ekelhaft. Falls ihr jemals dieses Experiment macht: Lasst die Finger von Sojamilch. Ach ja, und mischt das auch nicht mit Avocado, wie ich es gestern Abend getan habe. Vielleicht liegt es auch einfach an mir, ich will dieses Zeug einfach nicht mehr trinken.

Heute ist der erste Tag, an dem ich mich beim Sport nicht fühle wie ein nasser, dicker, alter Sack. Ganz im Gegenteil ist es sogar so, dass ich durch den Sport selbst erst Energie zurückbekomme. Das ist ein schönes Gefühl und ich reize heute die Grenzen komplett aus.  Abends habe ich dann sogar nicht mal Hunger und könnte auf den Shake gut verzichten. Da ich weiß, dass da wichtige Proteine drin sind, würge ich knapp 3/4 dieses ekelhaften Protein-Soja-Avocado-Shakes runter. Mehr geht aber nicht.

Immerhin: Die Waage ist mir heute hold. Ich habe in der vergangenen Woche noch einmal irgendetwas zwischen 2 und 2,2 Kilo abgenommen. Sie kann sich nicht so ganz entscheiden, doofes Billigding.

Insgesamt sind also jetzt etwas über 5 Kilo weg – in zwei (!) Wochen. Das ist doch sehr erstaunlich vor dem Hintergrund, dass noch zwei Wochen kommen. Ich schätze mal, dass bis zum Ende dieser Kur vielleicht insgesamt 7 Kilo möglich sind.

Abends koche ich dann auch noch für das dienstägliche Mittagessen vor: Es gibt Putenbrust (!), mein erstes Stück Fleisch nach mehr als 18 Tagen, mit Gemüse aus dem Ofen. Dieses Rezept steht nicht in meinem Plan, aber ich mische ausschließlich Zutaten, die mir erlaubt sind, die Gesamtkalorienzahl übersteigt 250 Kalorien nicht – und irgendwann muss ich ja auch mal wieder selbst was kochen. Ich hoffe einfach, dass ich mit diesem Essen nicht komplett danebenliege.

Ansonsten freue ich mich auf Dienstag, denn dann ist auch shaketechnisch endlich Bergfest. Außerdem werde ich am Dienstag auch noch einmal von meinem Coach vermessen. Ich bin gespannt, was sich an Taille und Hüfte getan hat. Vermutlich weniger, als ich mir gerade erhoffe, denn gefühlt habe ich nur im Gesicht, an den Beinen und an der Brust an Masse, Fett und Konturen verloren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s