Ticketpreise in Deutschland

Heute morgen sind mir fast die Glupscher aus dem Gesicht gefallen: 72 Euro (und mehr) für ein STEHPLATZticket für ein Popkonzert. Wäre es nicht meine Lieblingsband, würde ich das Geld dafür ganz sicher nicht ausgeben. Ich frage mich, wie es sein kann, dass NUR in Deutschland die Preise so unverschämt hoch sind. Na klar – bei manchen Onlineticketseiten verdienen auch andere mit. Aber Preisunterschiede von fast 20 Euro finde ich gewaltig.

Ein Ticket für das gleiche Konzert der gleichen Tour  in Barcelona nur ein paar Wochen später kostet gerade mal 50 Euro. Die Veranstalter mögen es mit der immer teurer werdenden Logistik erklären wollen. Aber diese Ausrede lasse ich nicht gelten. Bei solchen Preisen muss man sich nicht wundern, wenn die Hallen leer bleiben. Gerade bei Roxette bin ich doch sehr skeptisch. Nachdem sie im Sommer schon vier Shows in Deutschland spielen, kommen sie im Herbst noch einmal für acht Konzerte. Und da werden Erinnerungen an 2001 wach – leere Ränge, leere Innenräume, keine Stimmung. Damals kostete ein Ticket übrigens 80 Mark, was ähnlich unverschämt hoch war. Doch damals war auch das Problem, die Konzerte geografisch ungünstig zu legen: erst Dortmund, dann Oberhausen. Tja, da muss man sich nicht wundern, wenn keiner kommt.

Ich hoffe, dass ihnen diese Erfahrung diesmal erspart bleibt und sich zumindest ein Großteil der Hallen füllen wird. Zumindest wird es ein exklusives Publikum sein. Denn nicht jeder gibt mal eben 70 Euro für zwei Stunden mehr oder wenige gute Unterhaltung aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s