Nose full

Gründe, wieso ich froh bin, wenn ich die Uni bald verlassen kann:

1.) Kommilitonen: Ich will niemandem die Einzigartigkeit seines Seins absprechen, aber die Mehrzahl aller Kommilitonen, die ich über die Jahre kennengelernt habe, kommt einfach nicht aus meiner Welt. Aktuelles Beispiel, Pro-/Hauptseminar in Politik. Zu den Anforderungen gehört unter anderem eine Hausarbeit mit Umfang von 15-20 Seiten. Anstatt sich mit den Anforderungen zufrieden zu geben, wird quasi um jede Seite gefeilscht. „Nein, wir brauchen nur 15“. „Nein, wir brauchen nur 12“. „In unserer Studienordnung steht aber, dass..“ Bloß nicht eine Seite zu viel schreiben. Am Ende gibt dann natürlich doch nur die Hälfte überhaupt eine Arbeit ab, nämlich die Hälfte, die zu Beginn nicht gemeckert hat. Dieser Beispiele gibt es viele, unzählige und jedes Mal wieder werde ich wütend, wenn ich so einer Situation beiwohnen muss.

2.) Seuchen und Krankheiten: Gehört eigentlich zu Punkt eins, aber ist schwerwiegend genug, allein zu stehen. Ich kann auch nach Jahren nicht verstehen, dass Menschen, wenn sie krank sind, an einer Tour niesen, husten und sich die Nase putzen, nicht zuhause bleiben und stattdessen ihre Bazillen und Viren munter in der Gegend verteilen. Rücksichtslos, ignorant und respektlos.

3.) Überfüllte Seminare: Ja, Herr Koch, die Studiengebühren haben überhaupt nichts gebracht. Denn es sitzen immer noch zu viele Menschen in zu wenigen Seminaren, die in zu kleinen Räumen mit überforderten Lehrkräften abgehalten werden. Nervt!

4.) Mensa: Bäh!

5.) Bürokratie: Für Laufzettel A muss man in Büro AB, weil man dort Formular F für Büro AF abholen kann, mit dem man dann wiederum  in Büro AB aufschlagen kann, um sich einen Stempel zu holen, um dann mit dem Stempelformular weitere Papiere bei anderen Dienststellen abholen kann. Ach ja: Vor jedem Büro muss man Wartezeiten von etwa 30 Minuten einkalkulieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s