Concentracion

Die Uhr tickt, sie tickt unaufhörlich. Heute ist schon der 8., bleiben noch 19 Tage, um elf getippte Seiten in alle Ecken meines Gehirns zu verteilen. Je öfter ich den Text lese, abschreibe, ändere, noch einmal lese, desto mehr habe ich das Gefühl, ich weiß gar nichts. Schmeiße Begriffe durcheinander, Ereignisse EINES Landes schreibe ich einem anderen zu. Ich brauche dringend eine Dose CONCENTRACION hochdosiert und am besten intravenös. Während ich meinen elfseitigen Text immer wieder abschreibe, denke ich nämlich an hundert andere Sachen: Essen, meinen Hund, die Arbeit, Haushalt, Freunde, Konzerte, hübsche Frauen. Es ist wie verhext. Natürlich bleibt was hängen beim Lesen, aber eben nicht alles und wie ich fürchte – auch nicht genug.

Also wenn jemand hochdosierte CONCENTRACION in einem Regal bei einem Discounter für 1,99 € im Sonderangebot entdeckt: Bitte zu mir, am besten 19 Dosen, danke! Immerhin verbringe ich heute nicht die eine Hälfte des Vormittags im Café und die andere Hälfte in der Mensa. Also wird alles gut.

Wer weiß, vielleicht bin ich auch einfach reizüberflutet. Wer kann sich schon die Unterschiede von Hitlers Besatzungspolitik in Weißrussland, Ukraine, Sowjetunion und Polen merken? Im Grunde wollte er ja eh überall das Gleiche. Ok, stimmt nicht ganz, da würde ich jetzt intervenieren, was gut ist, denn das heißt, dass ich mir was gemerkt habe. Ich jubiliere und widme mich wieder meinem Skript. Wir befinden uns derzeit auf Seite neun, Generalplan Ost ist das Thema.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s